Auf einen Blick
 

La Chaux-de-Fonds: Defibrillatoren in der ganzen Stadt

Die Reavita AG hat zusammen mit den Behörden in La Chaux-de-Fonds ein Erste-Hilfe-Projekt für Herznotfälle umgesetzt. Zahlreiche laientaugliche Philips Heartstart HS 1 Defibrillatoren wurden an strategischen Orten in der Stadt plaziert und die BewohnerInnen informiert.

Neben dem Tessin mit der höchsten Überlebensrate bei einem plötzlichen Herzstillstand in der Schweiz hat nun auch die Stadt La Chaux-de-Fonds vorausschauend für ihre Bevölkerung gehandelt. Die bestehenden Defibrillatoren (zum Beispiel beim Schwimmbad) wurden in einer Karte erfasst. Danach hat man die Lücken im Plan ausfindig gemacht und versucht, allfällige Hotspots zu identifizieren.

Die Plätze wurden bestimmt und je nach örtlicher Situation mit einer einfachen Wandhalterung oder aber einem alarmgesicherten, beheizten Schrank ausgestattet. Die Geräte-Evaluation ist dann auf den bewährten Philips HS1 Defibrillator gefallen.

Nach der Bestückung der Plätze gab es Interviews in Radios und Zeitungsberichte, um die BewohnerInnen über das Projekt zu informieren und für den plötzlichen Herzstillstand als Todesursache No. 1 zu sensibilisieren. Laufend werden Nothilfe-Kurse von professionellen Rettungskräften angeboten und durchgeführt.

Wir gratulieren den Verantwortlichen in La-Chaux-de-Fonds zu dieser sinnvollen Initiative!

Möchten Sie auch so ein Projekt durchziehen? Wir beraten Sie gerne: Vereinbaren Sie eine Präsentation.


 zurück