Auf einen Blick
 

Prävention: Berner Rathaus mit FR 2+ ausgerüstet

Die Verantwortlichen der Berner Regierung haben aus dem plötzlichen Herznotfall von
Frau NR Bea Heim gelernt und das Berner Rathaus ausgerüstet.

Heute wurde das Berner Rathaus mit einem Philips Hearstart FR 2+ Defibrillator AED der Reavita ausgerüstet. Damit erhöht sich die Überlebenschance für Politiker, Angestellte und Besucher, die Opfer eines plötzlichen Herzstillstands werden, drastisch.

Professor Hugo Saner, Kardiologe am Inselspital Bern, legte in seinem Vortrag die Wichtigkeit der modernen Notfall-Vorbereitung mit sofortiger Herzmassage und rascher Defibrillation dar und zeigte medizinische Hintergründe auf.

Ein Mitarbeiter der Reavita AG, Spezialist für Notfall-Vorbereitung, führte im Plenum die einfache Anwendung des AED vor und zeigte den Reanimations-Ablauf. Der Defibrillator wird gut ersichtlich in einer roten Wandbox im Rathaus aufgehängt und ist dort für jedermann holbar.

In der Schweiz sterben rund 8'000 - 12'000 Menschen jährlich an einem Herzstillstand. Zum Vergleich: 500 sterben im Verkehr.

Die Lebensrettung von Nationalrätin Bea Heim am 08. Juni 2006 im Nationalratssaal hat die Notwendigkeit der heutigen Möglichkeiten gezeigt. Sie wäre heute ohne die sofortigen Basic Life Support BLS Massnahmen mit Thoraxkompression und Defibrillation tot.

Wenn auch Sie Ihr Unternehmen, Organisation oder Familie richtig und rechtzeitig vorbereiten wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie kompetent und bieten Ihnen ein praxiserprobtes Überlebenspaket an, speziell auch für Nicht-Mediziner. Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wir beschäftigen hierfür auch einen eigenen Notarzt mit über 30 Jahren praktischer Notfall-Erfahrung.


 zurück