Auf einen Blick
 

Der neue Spital-Defibrillator AED:

Philips Heartstart FR3

Philips Heartstart FR3
Philips Heartstart FR3 AED

Dieser neueste AED verfügt über die wissenschaftlich bestens dokumentierte Herz-Analyse-Technik SMART, bewährte Ersthelfer-Führung und Quick-Shock-Funktion. Deshalb verlassen sich weltweit die meisten Kliniken auf diese Technik.

Der neue Heartstart FR3 basiert auf modernster Analyse-Technik und Funktionen. Sie unterstützen das Pflegepersonal als Ersthelfer verlässlich. Der FR3 ist der Nachfolger des meistgekauften Spital AED FR 2+.

Innovative Technologie und bewährte Therapie

Der FR3 verbesssert die Behandlung des plötzlichen Herzstillstandes durch:

  • Scharfer Farb-Display mit / ohne EKG-Anzeige:
    für Klarheit in jeder Situation
  • Ein- oder zweisprachig:
    Der Anwender wählt, welche Sprache er will
  • Täglich automatische Geräteselbst-Tests
    inklusive Batterie-Kapazität und Pads-Einsatzbereitschaft
  • Patentierte SMART-Biphasic-Technologie:
    ihre Wirksamkeit ist wissenschaftlich bestens dokumentiert (mehr als 19 publizierte Studien)
  • Patentierte Quick-Shock-Funktion:
    Schnellste Schockabgabe nach der 2minütigen CPR (typisch in weniger als 10 Sek.).

Was diese Innovationen bewirken und warum der Patienten-Nutzen so gross ist, das zeigen detailliertere Informationen.

Detaillierte Dokumentation von Ereignissen

Der interne Gerätespeicher oder die optionale Datenkarte speichern die ganze Reanimation. Die Daten können sofort vom Rea-Team Am Display oder danach für die Qualitätssicherung in der Nachbesprechung am PC herangezogen werden. Die Datenkarte ist herausnehmbar und in Sekunden gewechselt, das Gerät sofort wieder einsatzbereit.

EKG-Anzeige, Display, Manuell-Betrieb

Der Heartstart FR3 ist erhältlich mit und ohne EKG-Anzeige auf dem grossen scharfen Farb-Display. Das Display zeigt bei beiden Versionen: Text-Anweisungen, Anzahl abgegebene Schocks, Einsatzzeit, Herzfrequenz, Zeitbalken der Reanimation, Batterie-Kapazität, Einsatzdaten inklusive EKG-Kurve.

Eine manuelle Übersteuerung des AED ist programmierbar.

Passende Pads für jeden Thorax

Die Multifunktions-Elektroden/Pads passen problemlos auf alle Thorax-Grössen. Um die Pads anzubringen, muss die CPR nicht unterbrochen werden. Der Vorteil: Damit wird der künstlich aufgebaute Blutdruck aufrechterhalten, zum Wohl des Patienten-Hirns.

Für die gängigen Defibrillatoren des Reanimations-Teams der Anästhesie sind Adapter erhältlich (Pads müssen nicht neu geklebt werden). Philips Pads sind ohne Adapter anschliessbar.

Leistungsstarke Batterie, tägliche Selbsttests

Die Batterie ermöglicht mehrere Reanimationen und ist langlebig: Die vorhandene Batterie-Kapazität und die Pads-Einsatzbereitschaft wird täglich vom Gerät im Selbst-Test überprüft und angezeigt.

Leicht, robust, anwenderfreundlich

  • Mobilität: ca. 1.6 kg leicht (volle Ausstattung)
  • Qualität: robust, konzipiert für schwierige Einsatz-Bedingungen
  • Intuitiv: 3-Schritt-Bedienung mit deutlichen Anweisungen (gesprochen und geschrieben)

Mögliche Anwender

  • Spital und Klinik (alle Abteilungen)
  • Pflegepersonal

Philips Healthcare

ist mit 1.5 Millionen Defibrillatoren Weltmarktführer. Weltweit wird keiner Technik mehr vertraut.

Die Heartstart - Technologie ist in Kliniken und Spitälern meist verbreitet. Vier von fünf Universitätskliniken setzen Philips Defibrillatoren ein. Lernen Sie den neuen FR3 jetzt kennen.

Alternative Philips-Geräte

Philips Heartstart HS 1: Sicherheit für Risiko-Patienten
Philips Heartstart FRx: speziell robust

Die reavita AG ist der einzige autorisierte Philips-Vertragspartner für die Schweiz.

 

Fenster schliessen
Fenster schliessen